Nachlese 2. Soundcheck

23.06.2017

caption
Am 22.06.2017 haben wir den ultimativen DAC Board Test durchgeführt.

Nach einer kurzen Vorstellung des ‚Volumio‘ Projektes, einer Einführung in das DAC (Digital Analog Converter) Thema und einer Erläuterung des Unterschieds zwischen I2S und USB DAC’s haben wir folgende Setups gehört:

  • Raspberry Pi & Mamboberry LS DAC+
  • Odroid C1+ & Hifi-Shield
  • Raspberry Pi & Allo Boss DAC
  • Raspberry Pi & Allo Kali Reclocker & Allo Piano DAC 2.1
  • Raspberry Pi & JustBoom DAC HAT

  • Raspberry Pi & Allo Kali Reclocker & Mamboberry LS DAC+
  • Odroid C2 & Hifi-Shield 2
  • Raspberry Pi & DIAL-DAC
  • Raspberry Pi & IQaudIO Pi-DAC+
  • Raspberry Pi & Allo Piano DAC

Die beiden Besten jeder Guppe haben wir in einem finalen Durchgang miteinander verglichen. Außerdem haben wir einen USB DAC

  • ifi nano iOne mit einem Reclocker (iPurifier2) per X64 PC (Asrock J3710-ITX)

mit in die finale Gruppe aufgenommen.
An der Bewertung durfte ich selbst nicht teilnehmen, da ich ja wusste, an welchen Verstärkereingang sich welches Setup befindet. Es sollte ja ein Blindtest sein. Das Vergleichen ging nun ganz gut, da wir per umschaltung des Eingangs den Sound direkt vergleichen konnten.

Aus der ersten Gruppe wurde das Piano 2.1 (&Reclocker) und das Boss Board am besten bewertet. Bei der zweiten Gruppe war es viel schwieriger. Das IQaudio wurde am besten bewertet, dicht gefolgt vom Piano, Mamboberry(&Reclocker) und dem Hifi-Shield 2 Board. Da wir uns bei der Auswahl auf zwei beschränken mussten viel die Wahl auf das Piano Board.

In der finalen Auswahl waren die Abstände, der Unterschied untereinander extem gering. Durch eine Mehrheit wurde das Allo Piano 2.1 (&Reclocker) als bestes Setup gekürt. Auf den zweiten Platz sahen wir gleichsam das Boss und das IQaudio Board. Interessanterweise fiel die USB Dac Kombination auf den 3. Platz. Der USB DAC gefiel insgesamt ganz gut und hörte sich ausgesprochen ausgewogen an. Dennoch konnte es nicht ganz mit der Klarheit, Offenheit und Weite der beiden vordersten Plätze mithalten.

Als Soundtracks haben wir wieder diese FLAC Tracks verwendet:
Leonard Cohen – You Want it Darker – On the Level
The Hilary Hahn Encores – In 27 Pieces CD1 – Bates: Ford’s Farm

Volumio wurde in der Version 2.201, außer bei den Ordoid Setups (2.166) verwendet. Der Pegel war immmer auf Hardware, 100% gestellt. Als Stromversorgung standen 2 ifi iPower und mehrere Powerbanks zu Verfügung. Für das Dial DAC habe ich die Dial 2x15V Stromversorgung verwendet.
Uns hat der Soundcheck viel Spaß gemacht. Wir waren zwar nur zu viert und können auch nicht behaupten, dass unsere Auswahl repräsentativ wäre. Wir waren diesmal ausschließliche Männer im Alter von 32 bis 48 Jahren.